Home 9 Social Media 9 TikTok für Unternehmen: So gelingt der Einstieg

TikTok für Unternehmen: So gelingt der Einstieg

von | 15.11.2022 | Social Media

Du hast für dein Unternehmen entschieden, dass sich TikTok-Marketing lohnt, und du hast viele tolle Ideen für unterhaltsamen Video-Content. Aber wie fängst du nun an? Wir bringen dich mit ersten Schritten und Tipps ans Ziel.

Erste Schritte auf TikTok

Willst du die junge Zielgruppe der 16- bis 35-Jährigen erreichen, kommst du an TikTok nicht vorbei. Am besten funktionieren hier Mode, Food, Kosmetik, Medien, Gadgets und Lifestyle-Produkte – alles, was sich schnell verkauft. TikTok-Marketing kannst du mit Content und mit Ads betreiben.

Schritt 1: TikTok Business Account einrichten

TikTok bietet für Unternehmen einen kostenlosen Business Account an. Die Einrichtung ist einfach:

  1. Öffne die TikTok-App und drücke auf den Profil-Button. Falls du noch nicht bei TikTok registriert bist, melde dich an. Du benötigst Geburtsdatum und Telefonnummer.
  2. Gehe über das Menü oben rechts in „Einstellungen und Datenschutz“ und dann auf „Konto verwalten“.
  3. Hier kannst du „zum Business-Konto wechseln“. Wähle die passenden Eigenschaften für dein Unternehmen und gib eine kurze Unternehmensbeschreibung an.
  4. Für eine bessere Kommunikation mit deinen Follower:innen trägst du noch eine E-Mail-Adresse ein. Jetzt kannst du loslegen mit deinem Content.

Schritt 2: TikTok Ads Manager Account einrichten

Wenn du deine Reichweite auf TikTok auch mit Anzeigen vergrößern willst, solltest du einen Ads Manager Account einrichten:

  1. Logge dich auf der Seite https://ads.tiktok.com/i18n/signup mit deinem Business Account Falls du noch keinen TikTok Business Account hast, kannst du nach dem Login mit deinen TikTok-Daten zum Business-Account wechseln. Dir wird ein entsprechender Dialog angezeigt.
  2. Gib dann die gefragten Daten über dein Unternehmen an: Land, Branche, dein offizieller Firmenname, Zeitzone, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Währung (in der du die Ads bezahlst).
  3. Akzeptiere die „Terms“ und drücke auf „Register“.

Weitere Infos zum TikTok Ads Manager findest du hier.

Schritt 3: Erstelle dein erstes Video

Bereite dich ein wenig vor: Überlege dir genau, womit du anfangen willst, um dein Unternehmen auf TikTok bekannt zu machen. Eventuell reicht ein Foto-Post, aber Videos sorgen für mehr Aufmerksamkeit. Ähnlich wirksam sind Musik und Soundeffekte, die du ganz einfach mit TikTok hinzufügen kannst. Auch Bild- und Video-Filter gibt es hier kostenlos.

  1. Drücke in der App auf das „+“-Symbol. Du kannst jetzt dein Video oder Foto hochladen oder aufnehmen.
  2. Bearbeite deine Aufnahme, ergänze Musik, Sound- und Bildeffekte, Text und vieles mehr.
  3. Überlege dir eine kurze Beschreibung und füge passende Hashtags hinzu, damit dein Beitrag gefunden werden kann.
  4. Jetzt kannst du deinen ersten Beitrag posten. Oder du speicherst ihn erst mal in „Entwürfe“ und beschäftigst dich doch noch mal mit deiner Content-Strategie.

Tipp

Tipp 1: Baue dir eine Content-Strategie

Dein Kopf ist voller Ideen für deine Zielgruppe, und du könntest sofort wild drauflos posten? Natürlich kannst du Glück haben und setzt damit selbst neue Trends. Aber mit einer Content-Strategie für TikTok wirst du mehr erreichen – solange sie nicht zu behäbig ist. Überlege dir, was du auf TikTok erreichen willst und welche Mittel du dafür aufwenden kannst. Ein paar Anregungen dazu:

  • Rechne mit schnelllebigen Trends auf TikTok. Vermeide lange Vorlaufzeiten für deinen Content, sonst bist du zu spät dran. Das gilt auch bei Content für TikTok-Anzeigen. Wenn du bereits weißt, welcher Content funktioniert, adaptiere ihn für TikTok-Trends.
  • Nutze Hashtags und Memes, die bei deiner Zielgruppe angesagt sind. Du brauchst die richtigen Hashtags, damit deine Posts in der Suche gefunden werden. Bringe dich bei Meme-Trends ein und spiele dich so in die Herzen deiner Zielgruppe
  • Mach mit bei beliebten Challenges, zum Beispiel Duetten, und poste dabei mit deinem eigenen Hashtag, um andere zum Mitmachen zu animieren.
  • Biete deinem Publikum Interaktionen an, zum Beispiel Tutorials zu deinen Produkten oder spannende Diskussionen.
  • Berücksichtige die Moderation deiner Posts sowie Content für Replys und Services in deiner Content-Strategie.

Du hast ein Ideen-Blackout? Lass dich von TikTok inspirieren: Hier sind 5 Ideen, wie du auf TikTok mit deinem Unternehmen starten kannst (auf Englisch). Die nachfolgenden Tipps helfen dir ebenfalls beim Ausbau deiner Content-Strategie.

Tipp 2: Sprich die Sprache deiner Zielgruppe

Die Altersgruppe der 16- bis 35-Jährigen, die TikTok nutzen, ist nicht homogen. In diesem Alter können 5 Jahre einen riesigen Unterschied machen, und was bei 30-Jährigen noch gut ankommt, ist bei 18-Jährigen schon längst „cheugy“. Überlege dir also genau, wer deine wichtigste Zielgruppe ist, und lerne ihre Sprache zu verstehen.

Nicht dein Ernst?

Ohne Selbstironie und Humor kommst du auf TikTok nicht weit, und zwar in dieser Reihenfolge. Selbstironie ist einfacher, weil sie auf deine Kosten geht. Humor kann Geschmackssache sein, also geh es sachte an. Ergründe zuerst, was deine Zielgruppe lustig findet und wie sie am liebsten kommuniziert. Bleibe trotzdem authentisch und spiele nichts vor, was du nicht bist. Sonst bekommst du schnell das „Cap“-Emoji in deinen Kommentaren.

OMG, Emojis 😮

Hättest du gedacht, dass das Gehirn-Emoji auf TikTok mit einer erotischen Konnotation gebraucht wird? Oder dass ein Stuhl als Ersatz für ein lachendes Gesicht verwendet werden kann? Versteht nicht jede:r? Richtig – aber wenn du deine Zielgruppe erreichen willst, musst du auch ihre Emoji-Sprache verstehen. Und die kann sich immer wieder wandeln.

Gib deinen Senf dazu!

Communitys oder Interessengemeinschaften finden sich auf TikTok über die Hashtags. Das können allgemeine wie #beauty sein oder eher spezielle wie #15sVines. Häufig erkennst du die Communitys an Hashtags mit der Endung „Tok“, zum Beispiel #RecipeTok für alle, die gern Essen zubereiten und Rezepte tauschen. Find heraus, in welchen „Toks“ du mitreden und dich engagieren kannst.

@mrs.h515 #patato #cakevideo #recipe #recipes #foodtiktok #recipevideo #recipeideas #recipetok #easyrecipe ♬ Yummy – Justin Bieber

Tipp 3: Produziere abwechslungsreichen Content

TikTok ist ein Spielplatz, auf dem du viel ausprobieren kannst. Wenn du Erfolg damit haben willst, gibt es ein paar Grundregeln:

  • Sei authentisch. Das kann ein Balance-Akt sein zwischen deinem (bisherigen) Marken-Image und dem Eingehen auf deine Zielgruppe. Versuche nicht, dich anzubiedern. Bleib locker und natürlich, sei aber auch offen für neue Sichtweisen, Ironie und Humor.
  • Unterhalte und informiere. Das ist es, was die TikToker:innen zuerst von dir erwarten. Dann bekommst du auch die Chance, Werbung mit einfließen zu lassen. Gewinne zuerst mehr Follower, bevor du werblichere Posts machst.
  • Erzähle Geschichten. Cleveres Storytelling ist in vielen Medien gefragt, um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Was gibt es über deine Brand und deine Produkte zu erzählen? Und wie willst du es rüberbringen? Nutze in deinen Videos verschiedene Perspektiven und Einstellungen, Bildausschnitte und Zooms.
  • Poste häufig und abwechslungsreich. Nur so findest du heraus, was funktioniert und was nicht.

Tipp

Du musst dir gar nicht alles selbst ausdenken oder mühsam recherchieren. Nutze die Werkzeuge, die TikTok kostenlos zur Verfügung stellt:

@prettylittlething It melted our heart to see @grandadjoe1933 surprise his granddaughter @brookepaintain with some PLT goodies 😍 💖🦄 #retailtherapy #fyp #surprise ♬ Before I Go – Mimi Webb

Tipp 4: Wähle die richtigen Formate

TikTok ist DIE Plattform für Snackable Video-Content und wird in der Regel auf Smartphones genutzt. Das heißt, du solltest entsprechende technische Vorgaben einhalten, wenn du gut ankommen willst. Am besten orientierst du dich an den Vorgaben, die auch für Ads gelten. Hier ist eine Übersicht (ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Stand Oktober 2022):

Vorgabe TikTok Content TikTok Ads
Vertikales Format Videos, GIFs und Bilder idealerweise im Hochformat 9:16 je nach Feed-Platzierung auch 1:1 (News Feed, In Feed) und 16:9 (In Feed) möglich
Videolänge bis max. 10 Minuten

Empfehlung: die meisten Clips sind 15 bis 60 Sekunden lang

ab 5 bis zu 60 Sekunden (je nach Format)

Empfehlung für In Feed Ads: 9 bis 15 Sekunden

Bildauflösung Video-Standard: 720 x 1280 Pixel (HD) – höher möglich

Minimum: 540 x 960 Pixel

Empfohlene Video-Bitrate: maximal 516 kB/s

Profilbild mind. 20 x 20 Pixel (höher empfohlen)

Sonst keine Vorgaben für Bilder

Video-Standard: 720 x 1280 Pixel (HD) Empfohlen: 1080 x 1920 Pixel (Full HD) (Dateigröße beachten!)

Minimum: 540 x 960 Pixel

Für 1:1-Formate: mind. 640 x 640 Pixel, empfohlen 720 x 720 Pixel

Empfohlene Video-Bitrate: maximal 516 kB/s

Dateiformate Videoformate: MP4, MPEG, MOV, AVI

Bildformate: PNG, JPEG, JPG, GIF

Videoformate: MP4, MPEG, MOV, AVI

Bildformate bei Vigo und Helo In Feed Ads: PNG, JPEG, JPG, GIF

Dateigröße Obergrenzen:

Videos max. 500 MB

Profilbild unter 50 kB, sonst keine Beschränkung

Obergrenzen:

Videos max. 500 MB

Bilder unter 50 kB

Description und andere Beschriftung Zeichenobergrenzen (lateinische Schriftzeichen):

Description: max. 2.200 (inklusive Leer-, Satz- und Sonderzeichen)

Platz für Emojis berücksichtigen (Standard: 1 Emoji = 2 Zeichen)

Zeichenobergrenzen (lateinische Schriftzeichen):

Description: 12-100 (inklusive Satz- und Leerzeichen)

Brand Name: 2-20

App Name: 4-40

ACHTUNG: Emojis, Hashzeichen und geschweifte Klammern sind hier nicht zugelassen

 

Mehr zu den Spezifikationen für TikTok-Ad-Formate findest du hier.

Neben den technischen Details ist es wichtig, die richtige Balance aus Entertainment und Promotion zu finden – in normalen Posts und in Ads. Wenn du dir mit deinen ersten Posts eine Basis geschaffen hast, ist es ok, werbliche Angebote in deinen Beiträgen zu machen und hervorzuheben. Das kann die Aufmerksamkeit sogar heben, solange du authentisch bleibst.

Noch wichtiger ist: Nutze die Macht des Sounds! Die allermeisten hoch performenden Videos verwenden irgendeine Art von Audio, ob Musik, eine Erzählstimme oder Soundeffekte.

Tipp

Es lohnt sich übrigens auch, Marketing für Podcasts auf TikTok zu machen. Dafür brauchst du keinen eigenen TikTok-Kanal, aber idealerweise einen Videobeitrag.

Tipp 5: Denke an Caption, Hashtags und Moderation

Die Beschreibung (Caption) zu deinem Post kann entscheidend sein für dessen Aufmerksamkeit! Hier hast du die Möglichkeit, deinen Beitrag zu kommentieren, einzuordnen (Hashtags) und deine Zuschauer:innen zum Handeln aufzurufen. So erreichst du außerdem User:innen, die ohne Sound durch die App scrollen.

  • Vermittle deine Botschaft und nutze dazu auch Emojis, wenn es passt.
  • Erwähne Influencer, mit denen du für den Beitrag zusammenarbeitest.
  • Verwende Hashtags, um deinen für die Suche und für Communitys zugänglich zu machen.
  • Formuliere einen Call to Action, um deine Zuschauer:innen zum Mitmachen aufzurufen: Lasse sie kommentieren. Fordere sie zu Challenges heraus. Zeig ihnen, wo sie mehr erfahren. Bei Ads gib es je nach Format auch Call-to-Action-Buttons.

Moderation ist Service

Kümmere dich um die Moderation deiner Beiträge. In den Einstellungen kannst du festlegen, wer kommentieren darf. Um Aufmerksamkeit zu generieren, ist es gut, Kommentare zuzulassen und darauf zu reagieren. Ermuntere deine Zuschauer:innen in der Caption zu Reaktionen:

  • Stelle relevante Fragen und mache neugierig.
  • Starte Content-Aktionen, indem du Zuschauer:innen einlädst, ihre Sicht zu einem Thema zu kommentieren.
  • Frage nach Feedback und Verbesserungsvorschlägen.
  • Stelle ein kontroverses, aber nicht zu heikles Thema zur Diskussion. Im Idealfall hat es mit deiner Branche zu tun. Achte darauf, dein Publikum nicht zu spalten.
  • Begegne den Kommentaren und Fragen deines Publikums mit einem Service-Anspruch: Hilf weiter, löse Probleme, aber bleib dabei locker und humorvoll.

Natürlich ist es auch möglich, unangemessene Kommentare und Spam zu löschen. Achte jedoch darauf, kritische Fragen sachlich und hilfreich zu beantworten.

Tipp

Es bringt auch Aufmerksamkeit, wenn du dich auf TikTok engagierst, indem du andere Beiträge kommentierst (Replys). Das kannst du auch in Form von Videos machen.

Tipp 6: Vernetze dich mit anderen Creators

Du hast nicht immer genug Zeit, um dir selbst Ideen für neuen Content auszudenken? Dafür gibt es den TikTok Creator Marketplace. Hier kannst du dich mit beliebten Creators und Influencern vernetzen und sie für deinen Content engagieren. Die Kreativen verlangen für ihre Arbeit zwar Geld, dafür sparst du aber Zeit, die du für Strategie und Analyse investieren kannst.

Tipp 7: Werte deine Aktivitäten aus

Erst die Auswertung deiner Aktivitäten auf TikTok zeigt, ob sich das für dein Unternehmen wirklich lohnt. So bekommst du auch raus, welcher Content und welche Ads gut ankommen und wo du was verbessern musst. Prüfe regelmäßig, ob und wie du deine Ziele und deine Content-Strategie anpassen musst.

TikTok bietet dir in deinem Business Account und deinem Ads Manager Account verschiedene Lösungen für die Erfolgsmessung an. Zum Beispiel findest du im Business Account unter „Einstellungen und Datenschutz“ den Punkt „Analyse“. Hier kannst du Statistiken zu deinen Beiträgen und zu deinem Kanal (Profil) abrufen. Im TikTok Ads Manager gibt es entsprechende Auswertungsfunktionen für deine Kampagnen.

Auch das Angebot an externen Analyse-Tools für TikTok wächst. Möglicherweise lohnt sich so ein Tool für dich erst, wenn du viel Content postest, mehrere Kampagnen parallel laufen lässt und auch deine Aktivitäten auf anderen Plattformen mit auf dem Schirm haben willst.

Tipp

Viele Anleitungen für Kreativ- und Analyse-Features stellt dir TikTok for Business unter „Ressourcen“ bereit.

Dennis Lorenz
Dennis Lorenz

Dennis ist Project Lead Content Marketing bei Colorful Chairs und mag das Jonglieren mit Content-Formaten, Themen und Sprachen, auch wenn er bisher nur Deutsch und Englisch spricht. Seine liebste Freizeitbeschäftigungen sind Wandern durch Wälder und menschenleere Landstriche, Lesen, Kochen und Genießen.

Andere Blogbeiträge
Share This
Cookie Consent mit Real Cookie Banner