Home 9 Social Media 9 Für wen lohnt sich TikTok-Marketing?

Für wen lohnt sich TikTok-Marketing?

von | 5.08.2022 | Social Media

TikTok-Marketing lohnt sich für dich und dein Unternehmen, wenn du hauptsächlich Zielgruppen im Alter zwischen 16 und 35 Jahren erreichen willst und clevere Ideen für Video-Content hast.

Was ist TikTok?

TikTok ist ein Soziales Netzwerk, das fast vollständig auf Video-Content setzt: Die Videos dort sind der perfekte Snackable Content. Die meisten Clips sind zwischen 15 und 60 Sekunden lang, aber auch bis zu 10 Minuten sind möglich. Häufig sind die Videos kombiniert mit Musik, Lippensynchronisation, Filtern und Bildeffekten. Möglich sind aber auch statische Bilder, GIFs und Memes.

@helena.pole Reply to @felipiiin You made my day with this comment 😂🦄 I am back from holidays! #fyp #foryou #poney #unicorn #holographic #highheels #poletok #unicorn #🦄 #DanceOnToTheNext #ptp ♬ River - Bishop Briggs

Wer nutzt TikTok? Und wie?

Zusammen mit der chinesischen Version Douyin nutzen weltweit über eine Milliarde Menschen TikTok. 2020 übersprang die Plattform in Europa die 100-Millionen-Nutzer-Marke. In Deutschland gibt es ca. 11 Millionen aktive TikTok-Nutzer (Stand 2021).

Davon sind fast 70 % aus der Altersgruppe 16 bis 24, der sogenannten Generation Z. Die Userinnen sind mit 60 % in der Mehrheit. TikTok gilt derzeit als am schnellsten wachsendes soziales Netzwerk. Dabei entdecken auch andere Zielgruppen das Netzwerk für sich: Entsprechend ändert sich auch die Altersstruktur hin zu den 18- bis 35-Jährigen.

Die Nutzer:innen konsumieren pro Minute über 150 Millionen Videos! TikTok gibt es als mobile App für iOS und Android sowie als Browser-Version. Auch ohne Registrierung kann man Videos ansehen. Mit Registrierung kann man Videos bewerten, teilen und kommentieren und selbst hochladen sowie bearbeiten.

Dafür steht eine große Auswahl an Musik und Videobearbeitungstools zur Verfügung. Live-Streaming ist ebenfalls möglich. Die Nutzer:innen interagieren über Likes, Shares und Kommentare miteinander. Wie bei anderen sozialen Netzwerken, gibt es Freundeslisten. Auch eine Verbindung zu Facebook ist möglich.

Die Themenvielfalt ist praktisch grenzenlos. Ein beliebtes Format sind Challenges (Wettbewerbe), bei denen unter einem Hashtag jeder mit seinem Video mitmachen kann. Dank der flexiblen Videolänge von bis zu 10 Minuten kann sogar komplexeres Storytelling funktionieren. Inzwischen werden TikTok-Inhalte häufig auch auf Facebook und Instagram geteilt.

Wie mache ich Tiktok-Marketing?

Voraussetzung für erfolgreiches TikTok-Marketing sind frische Idee und die Möglichkeit, ansprechenden Video-Content zu produzieren. Das müssen keine Hochglanz-Videos sein. Wichtiger sind Originalität und Trendbewusstsein. TikTok-User:innen wollen unterhaltsamen und lustigen Inhalt. Das darf auch Branded Content sein.

@deutschetelekom @gta.vs.fn antworten #Glasfaser überall? Okay, wir regeln! 😎 Wo sollen wir hinkommen? Schreibt‘s in die Kommis. ⤵️ #fürdich #lernenmittiktok ♬ Originalton - Deutsche Telekom

Selbst bei TikTok mitmachen

Unternehmen wie Dr. Oetker, OTTO oder die Deutsche Telekom machen es vor und erreichen die junge Zielgruppe mit speziell für TikTok produziertem Content. Auch du kannst deinen eigenen TikTok-Kanal mit Mehrwert-Content bespielen.

Nimm dir Zeit, dein Profil einzurichten und deine TikTok-Zielgruppe kennenzulernen. Was bewegt sie, was findet sie lustig, worauf gibt es viele Reaktionen? Schau dir an, was Nutzer:innen, Influencer:innen und andere Unternehmen auf TikTok machen. So erkennst du, wie du deinen Tone of Voice an das TikTok-Publikum anpassen musst.

TikTok Ads

Wie auf anderen Social-Media-Plattformen kann man auch auf TikTok Werbung schalten. Für eine TikTok-Ads-Kampagne muss man ein Minimum von 500 US-Dollar pro Tag einplanen, Bild- oder Videoproduktion etc. noch nicht eingerechnet. Möglich sind folgende Formen:

  • In-Feed-Ads: erscheinen auf der For-You-Seite zwischen anderen User:innen-Videos
  • TopView: eine Art Brand Takeover, bei dem das Anzeige-Video im Full-Screen-Format angezeigt wird (bis zu 60 Sekunden)
  • Branded Lenses: gesponsorte Filter, mit denen die Nutzer:innen Effekte in ihre Videos zaubern können
  • Hashtag-Challenges: Hashtag-Kampagnen, bei denen die User:innen dann eigene Videos beisteuern können

Die Kosten sind eher nichts für kleinere Unternehmen: Rechne bei In-Feed-Ads mit 10 US-Dollar pro 1.000 Aufrufe. Für eine Hashtag-Challenge musst du pauschal 150.000 US-Dollar pro Woche aufwenden, zuzüglich Produktionskosten, die noch einmal auf 100.000 bis 200.000 US-Dollar geschätzt werden.

Kooperation mit Influencer:innen

Gelingt es dir, Partnerschaften mit TikTok-Influencer:innen aufzubauen, kann dein TikTok-Marketing eventuell kostengünstiger ausfallen. Das funktioniert wie in anderen sozialen Netzwerken auch. Unterschätze jedoch nicht den Aufwand, den du in erfolgreiches Influencer-Marketing stecken musst. TikTok bietet mit dem Creator Marketplace (TTCM) eine Möglichkeit für Influencer:innen an, sich gezielt Marken auszusuchen, mit denen sie arbeiten wollen.

 

@katjes_official

Wollen wir nicht alle ein bisschen Peace & Love ? ☮️💜

♬ Originalton - Katjes

Fazit: TikTok-Marketing lohnt sich für dich …

… wenn du die TikTok-Zielgruppe im Alter von 16 bis max. 35 erreichen willst.

… wenn du vor allem Fast Selling Consumer Goods (FSCG) anbietest, zum Beispiel Mode, Food, Kosmetik, Medien, Gadgets und Lifestyle-Produkte.

… wenn du deine Botschaft mit Video-Entertainment vermitteln möchtest und mit der Schnelllebigkeit von TikTok gut zurechtkommst.

… wenn du Ideen und Budget für unterhaltsamen, überraschenden, lustigen, emotionalen, musikalischen Video-Content hast und etwas Selbstironie zu deinem Geschäftsmodell passt.

Dennis Lorenz
Dennis Lorenz

Dennis ist Project Lead Content Marketing bei Colorful Chairs und mag das Jonglieren mit Content-Formaten, Themen und Sprachen, auch wenn er bisher nur Deutsch und Englisch spricht. Seine liebste Freizeitbeschäftigungen sind Wandern durch Wälder und menschenleere Landstriche, Lesen, Kochen und Genießen.

Andere Blogbeiträge
Share This
Cookie Consent mit Real Cookie Banner